Cera-Technik – Europas größtes Volldigitallabor

Der technologische Fortschritt macht vor der Dentalbranche nicht Halt. In diesem Bewusstsein haben ZTM Franz Heinloth und sein Sohn Bastian schon vor vielen Jahren den Einstieg in die CAD/CAM-Technologie gewagt. Durch die positiven Erfahrungen, die sie bei der Anwendung des inLab-Systems und zahlreichen Trainings für Neuanwender gesammelt hatten, reifte der Entschluss, sich nun ausschließlich auf die volldigitale Herstellung von Zahnersatz zu konzentrieren. Gemeinsam mit dem Zahnarzt Dr. Martin Butz haben sie ein völlig neues Geschäftsmodell entwickelt, das sie „digitale Zahnmanufaktur“ nennen. ZWL sprach mit Zahntechniker Bastian Heinloth.

Spezialisiert auf digitale Keramikverarbeitung

Die Digitaltechnik bietet wie in vielen anderen Bereichen des Lebens zahlreiche Vorteile, insbesonders im Hinblick auf Qualität, Schnelligkeit und Kostenersparnis.

Wir haben die Entwicklung der Digitaltechnik seit den Anfängen aktiv verfolgt und mitgestaltet und können Ihnen heute ein ein umfangreiches Know-How auf Zahnarzt- wie auch auf Laborseite bieten, welches in dieser Form in Deutschland einzigartig ist.

Innovativer 60-Minuten-Service

Um das Potential des volldigitalen Prozesses auszuschöpfen, bieten wir u.a. einen 60-Minuten-Service für Inlays, Teilkronen und Kronen an.

Der analoge Abdruck entfällt ebenso wie die Anfertigung eines Provisoriums.