Kieferhöhlenoperation München

Treten bei einer Erkältung neben den typischen Symptomen wie Husten und Schnupfen auch andere Probleme auf — Kopfschmerzen, Aufbissbeschwerden oder ein unangenehmes Druckgefühl im vorderen Gesichtsbereich, das sich etwa beim Treppensteigen oder Vornüberbeugen verstärkt — so hat sich wahrscheinlich eine bakterielle Infektion von der Nase in die Nebenhöhlen ausgebreitet: Sie haben eine Kieferhöhlenentzündung. In der Oralchirurgie Dr. Butz und Partner in den Fünf Höfen München können Sie sich in diesem Fall unter Einsatz traditionell erprobter Behandlungsmethoden und modernster Technik einer Behandlung unter höchsten Ansprüchen anvertrauen.

Ursachen Kieferhöhlenentzündung (Sinusitis)

Ursachen einer Kieferhöhlenentzündung gehen zumeist mit einer unzureichenden Belüftung der Kieferhöhle einher. In den häufigsten Fällen kommt dies bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt vor, etwa durch entzundene, geschwollene Mandeln oder eine verstopfte Nase. Daneben können aber auch andere Probleme wie Allergien, krankhafte Gewebebildungen (Polypen, Zysten) oder ungünstige körperliche Anlagen (z.B. verkrümmte Nasenscheidewand, zu große Nasenmuscheln) die Luftzirkulation und den Sekretabfluss der Kieferhöhlen so stark behindern, dass es zu einer Sinusitis kommt. Darüber hinaus kann sich auch etwa eine Entzündung eines Zahns (z.B. eines retinierten Weisheitszahns) auf die Kieferhöhlen ausbreiten.

Behandlung Kieferhöhlenentzündung München

Eine Sinusitis kann nicht nur sehr schmerzhaft und unangenehm sein, sondern auch weiterführende Komplikationen verursachen. Die Entzündung kann sich in den Rachen, das Mittelohr, andere Nebenhöhlen und die tieferen Atemwege ausbreiten. Darüber hinaus bildet eine verschlossene Kieferhöhle ideale Bedingungen für die bereits vorhandenen Bakterien, sich zu vermehren und immer wieder entzündliche Prozesse auszulösen. So kann es zu einer chronischen Kieferhöhlenenzündung kommen, die der Körper von alleine nicht mehr beheben kann. Die Entzündung muss deshalb ärztlich behandelt werden.

Schlägt eine konservative Therapie mittels Antibiotika, Nasenspray, antiallergischer Behandlung etc. nicht ausreichend an bzw. kommt etwa bei Polypen nicht in Frage, ist eine Operation notwendig.

Ablauf Kieferhöhlenoperation München

In der Oralchirurgie werden Kieferhöhlenoperationen seit langer Zeit durchgeführt. Die operativen Techniken haben sich im Lauf dieser Zeit stark verbessert, weshalb heutzutage in der Oralchirurgie Dr. Butz & Partner München Kieferhöhlenoperationen normalerweise ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden können. Je nach Notwendigkeit und Ihren persönlichen Wünschen können unsere Münchener Oralchirurgen die Operation aber auch unter Einsatz einer Analgo-Sedierung (Dämmerschlaf) oder einer Vollnarkose ablaufen lassen.

Bei Dr. Butz & Partner werden bei einer Kieferhöhlenoperation alle problematischen Ursachen behoben und die betroffenen Regionen gründlich saniert. Unsere Oralchirurgen gehen dabei mit den schonenden Techniken der modernen Zahnmedizin vor und behandeln Sie so, dass Sie sich hinterher nicht nur über eine dauerhafte Besserung des ursprünglichen Problems, sondern auch über eine schnelle und saubere postoperative Abheilung freuen können. Ihr Oralchirurg für Kieferhöhlenoperation München.

Leistungsübersicht