Siegel Praxisaward Ambassador of Excellence
Siegel Jammed, Zahnarzt München
Siegel Focus Dr. Butz und Partner

Zahnimplantate beim Spezialisten für Oralchirurgie in München: langlebiger und verlässlicher Zahnersatz

Wissenswertes zum Thema Zahnimplantate

Was ist ein Zahnimplantat?

Bei einem Zahnimplantat handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel, die alls Ersatz für verloren gegangene Zähne im Kieferknochen eingesetzt wird.  Es gibt verschiedene Verfahren und Materialien, welche allesamt mittels Langzeitstudien sehr gut untersucht und seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt werden. Damit handelt es sich um etabliertes Verfahren, das dennoch mehr denn je in die Hand von zertifizierten Spezialisten gehört. Unsere oralchirurgische Abteilung hat den Schwerpunkt im Bereich der Implantologie und kann nicht nur über entsprechende Fallzahlen, sondern auch eine jahrelange Expertise in diesem Bereich zurückblicken.  


Welche Vorteile haben Zahnimplantate?

Als Alternative zum Implantat bleibt im Bereich des festsitzenden Zahnersatzes lediglich die Brücke für die Versorgung einer Zahnlücke. Dazu müssen die benachbarten Zähne zunächst beschliffen werden um die Brücke aufzunehmen. Folglich schwächt man einen ohnehin schon eingeschränkt funktionstüchtigen Bereich des Kiefers. In der Folge tragen zwei Zähne die Belastung der Brücke und übernehmen damit die Kaufunktion von drei Zähnen. Darunter leidet die Prognose für die Brückenpfeiler. Einschränkungen bei der Pflege kommen hinzu. Das Implantat ist daher heutzutage die erste Wahl für die Versorgung von Zahnlücken. Wir beraten Sie gerne zu diesem wichtigen Thema in unserer Oralchirurgie München.


Wie läuft ein implantologischer Eingriff ab?

Sie erhalten von unseren Spezialistinnen und Spezialisten der Oralchirurgie eine ausführliche Beratung und Aufklärung über die Optionen, Alternativen, Risiken, Behandlungsdauer wie auch die Behandlungskosten. Danach erstellen wir einen individuellen und auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan. Der eigentliche Eingriff erfolgt ambulant, unter örtlicher Betäubung (Dämmerschlaf und Vollnarkose sind ebenfalls möglich) und bewegt sich, auch abhängig von der Anzahl der einzusetzenden Implantate, zwischen 30 und 120 Minuten. Die Beschwerden nach der Operation sind meist gering und mit gewöhnlichen Schmerzmitteln zu lindern. Weitere Informationen erhalten Sie in einem gemeinsamen Beratungsgespräch.

Quelle: Dr. Sebastian Grunert, Dr. Butz und Partner, 01.06.2022, München
Praxisaward Siegel

Unsere Praxis in München

Das Zentrum für Zahnmedizin in München hat sich über die letzten Jahre als professioneller und kompetenter Ansprechpartner für sämtliche ambulanten Zahnbehandlungen etabliert. Durch jahrelange Erfahrung und Teamwork bieten wir auch bei komplexen Fällen Lösungen und Service, die in dieser Form bisher nicht möglich waren. Dafür wurden wir mehrfach ausgezeichnet. Unsere Behandlungsmethoden sind auch Gegenstand zahlreicher Veröffentlichungen und Vorträge. Als eine von wenigen Praxen in Deutschland können wir Ihnen auch die Teilnahme an einigen renommierten klinischen Studien anbieten, somit sind wir eng mit der Forschung verbunden und können Ihnen modernste Materialien und Technologien der Zahnheilkunnde anbieten. (siehe aktuelle Veröffentlichungen und Studien)


Focus Siegel Dr. Butz und Partner

Das sagen unsere Patienten

Patientenstimmen
Patientenstimmen
Patientenstimmen

Zahnimplantate München

Zahnimplantate München

Ein Zahnimplantat ist eine oralchirurgische Schraube aus Titan, die als Ersatz für eine Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt wird. Auf dieser „Wurzel“ kann dann ein Ersatz für eine Zahnkrone befestigt werden. Für diese Art des Zahnersatzes müssen anders als bei anderen Techniken (Brücke, Prothese) keine benachbarten Zähne in Mitleidenschaft gezogen werden und der Kieferknochen bildet sich nicht zurück, weil er durch das Implantat weiter natürlich beansprucht wird. Die Implantologie kann und sollte deshalb als die Zukunft des Zahnersatzes in der modernen Zahnmedizin betrachtet werden. In der Oralchirurgie Dr. Butz & Partner legen wir daher großen Wert darauf, unseren Patientinnen und Patienten zu jeder Zeit das maximale Angebot an High-End-Technologie für Zahnimplantate zu bieten. Egal, ob ein Zahn, mehrere Zähne oder eine gesamte Zahnreihe ersetzt werden muss: In unserer Oralchirurgie in München garantieren wir Ihnen, dass nur die neuesten Materialien, erprobtesten Techniken und kompetentesten Oralchirurgen in Diagnose und Behandlung zum Einsatz kommen. Dafür stehen wir.

Ablauf Zahnimplantate München

Nach einer ausführlichen Beratung und Aufklärung über Optionen und Alternativen, Risiken sowohl bei Behandlung als auch bei Unterlassen der Behandlung sowie Behandlungsdauer und -kosten werden unsere Oralchirurgen mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan erstellen, der fortan abgearbeitet wird.

Der Eingriff selbst verläuft im Normalfall ambulant und unter Lokalanästhesie (örtliche Betäubung). In speziellen Fällen oder auf Ihren Wunsch hin besteht auch die Möglichkeit, den Eingriff im Dämmerschlaf (Analgo-Sedierung) oder unter Vollnarkose durchführen zu lassen. In jedem Fall ist der Eingriff für unsere Patientinnen und Patienten schmerzlos. Die Länge der Prozedur variiert stark mit der Anzahl der einzusetzenden Implantate. Die meisten implantologischen Eingriffe bewegen sich zwischen 30 Minuten und 2 Stunden.

Die postoperativen Beschwerden nach dem Eingriff sind normalerweise gering und mit gut verträglichen Alltags-Schmerzmitteln zu lindern. Sie werden sowohl vor als auch nach der Behandlung aber noch einmal ausführlich von unseren Spezialistinnen und Spezialisten der Implantologie darüber aufgeklärt. Sie finden außerdem weitere Informationen in unserer Broschüre zum Verhalten nach einer Operation.

Vorteile Zahnimplantate München

Bei anderen Formen des Zahnersatzes wird nur der von außen sichtbare Teil des Zahns ersetzt (Zahnkrone). Zwei Drittel des Längenprofils eines Zahns befinden sich jedoch unterhalb des Zahnfleisches im Kieferknochen (Zahnwurzel). Fehlen diese, sind nicht nur Sicherheit und Kaufunktion schlechter als beim natürlichen Zahn; es bildet sich auf Dauer auch der Knochen zurück, weil er nicht mehr beansprucht wird. Zudem müssen zur Befestigung etwa einer Krone die benachbarten Zähne beschliffen werden, was die Langzeitprognose für diese Zähne verschlechtert. Da bei einem Zahnimplantat sowohl die Zahnkrone als auch die Zahnwurzel ersetzt wird und der Zahnersatz somit einen eigenständigen, im Zahnfach verwurzelten Zahn simuliert, ergeben sich diese Probleme dort nicht. Die Titanschraube geht eine direkte Verbindung mit dem Knochen ein, weswegen Zahnimplantate durch eine äußerst lange Lebensdauer auszeichnen. Funktionalität und Verlässlichkeit sind somit bei Zahnimplantaten optimal.

Etwa eine bis anderthalb Wochen nach dem Eingriff erfolgt in unserer Münchener Oralchirurgie die Wundkontrolle und Ihre Fäden werden gezogen. In den darauf folgenden Wochen bis Monaten wird das Implantat in Ihren Kieferknochen einheilen. Während dieser Übergangszeit erhalten unsere Patientinnen und Patienten ein Provisorium zur Überbrückung der Zahnlücke; ist das Implantat vollständig eingeheilt, kann der dauerhafte Zahnersatz darauf befestigt werden. Dafür muss der Implantateingang noch einmal freigelegt werden, damit ein Abdruck erstellt und der Zahnersatz individuell angefertigt werden kann. Sobald dieser auf dem Implantat sitzt, können Sie sich wieder einer lückenlosen Zahnreihe erfreuen. Ihr Oralchirurg für Zahnimplantate München.

Jetzt neu

Sie benötigen eine Untersuchung oder Behandlung, aber der Gedanke daran ist unangenehm oder gar angsteinflößend? Wir haben die neueste Technologie, um Ihnen die entspannteste Behandlung Ihres Lebens zu ermöglichen!